Startseite | Impressum

Wie entsteht eine Städtetasse?

Wenn eine Stadt oder Gemeinde sich für die Gestaltung einer Tasse entschließt dann mache ich mit einer kompetenten Person der Stadt einen Rundgang und wir besprechen, was auf der Tasse abgebildet werden soll. Da man nur einen begrenzten Platz auf der Tasse hat, sollen die Motive gut ausgewählt sein. Bei großen Städten kann man sich auch eine Serie von Tassen mit jeweiligen Motivschwerpunkten vorstellen.
Meine Künstler zeichnen dann eine Skizze als Vorentwurf, so daß man die Anordnung sehen und auch noch verändern kann. Wenn die Vorskizze vom Kunden genehmigt ist, dann wird ein farbiges Bild von Hand gemalt, das als Vorlage für den Druck dient.

Dieses Bild wird in eine Druckdatei umgewandelt und davon ein Film erstellt. Die Druckerei stellt dann spezielle Transferschablonen mit den entsprechenden Farben her. Dies können bis zu 12 Farben sein, was bei Künstlertassen manchmal notwendig ist um die entsprechenden Farben wieder zu geben.

Diese Transferdrucke werden von Hand auf die Tasse gebracht und dann wird die Tasse bei über 800 °C eingebrannt. Der Druck ist somit "felsenfest" auf den Untergrund gebrannt und verändert sich nie mehr auch nicht nach jahrelangem Waschen in der Spülmaschine.

Informationen zu den Künstlern

ERICH HAUSER war sofort bereit exklusiv für mich zwei Tassen zu gestalten. Er baute ein richtiges kleines Modell, das wir dann vorsichtig auf Papier brachten, damit ein Druckfilm hergestellt werden konnte. Mit großem Interesse hat der die Entstehung der Tassen verfolgt. Wenige Monate danach ist er dann verstorben.

TOBIAS KAMMERER ein Rottweiler Künstler, der in den letzten Jahren eine steile Karriere gemacht hat. Er ist sehr vielseitig und gestaltet große Wände, Glasfenster (siehe Glasgalerie), stattet Kirchen mit Malerei aus und malt auch wunderbare Bilder. Die Gestaltung eines so kleinen, nützlichen Gegenstandes wie eine Tasse, nimmt er genau so ernst wie jede seine größeren Arbeiten.

NORBERT STOCKHUS
ein "klassischer" Maler. Er wohnt in Glatt und das Wasserschloß Glatt liegt vor seiner Haustüre.

ANDREAS FELGER ist bekannt durch seine wunderbaren , farbigen Bilder. Seine berühmten "Blauen Tulpen" durfte ich für eine Tasse verwenden.

DIETER LÖCHLE
lebt in Tübingen, arbeitet sehr vielseitig und hat oftmals die schablonenhafte Abbildung des Menschen oder der Tiere zum Thema.

Derix-Kessler die Kunstagentur Albstrasse 4 78628 Rottweil T +49 (0)741 23047 E-Mail: derix-kessler.dk@web.de